Light the Sky: Gedenken an die Tiere auf den Transporten

"Seht auf des Lichtes Schein" – mit diesen Worten enden die Strophen eines bekannten deutschen Adventsliedes. Und es passt wunderbar zu unserer alljährlichen Kerzenaktion. Denn auch in diesem Jahr hieß es wieder: Light the sky – unsere Kerzenaktion für die Tiere auf den Transporten.

Kerzen haben etwas Besinnliches

Geht es Ihnen auch so: Ist das Licht einer Kerze nicht etwas Beruhigendes? Etwas Besinnliches? Manchmal sogar etwas Romantisches? Man könnte stundenlang in die Flamme einer Kerze oder das Licht eines knisternden Lagerfeuers schauen.

Ganz und gar nicht besinnlich…

… und romantisch ist das, was die Tiere auf den Transporten erleben. Hunger und Durst, Enge und Angst. Nicht selten auch Kälte oder Hitze. Oft auf dem Weg ins Schlachthaus. In den Tod.

Das, was unsere Teams auf ihren Einsätzen erleben, ist eine dunkle, kalte, traurige Welt. Wir können nur selten direkt etwas für die Tiere tun. Meist müssen wir mit ansehen, wie der Transport seine Fahrt fortsetzt. Tagelang. Nächtelang. Durch die Dunkelheit.

Wir bringen Licht in die Dunkelheit

Mit unseren Einsätzen. Mit unseren Dokumentationen. Und mit Kerzen. Am zweiten Adventswochenende haben wir mit Ihrer Hilfe und mit der Hilfe von ‚Schüler für Tiere‘ wieder Kerzen angezündet. Wir haben auf das Leid der Tiere auf den Märkten und Transporten aufmerksam gemacht und ihnen gedacht. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die unsere Aktion in diesem Jahr unterstützt haben – sowohl online unter #LightTheSky, als auch offline in Fußgängerzonen, Tierheimen und im eigenen Garten.

Helfen Sie uns?

Zünden auch Sie eine Kerze für die Tiere auf den Transporten und Märkten an. Und machen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit im kommenden Jahr möglich. Vielen Dank!


Das könnte Sie auch interessieren: