05.03.2015 | Kontrolle einer Tierhaltung

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert Viva! Interwencje gemeinsam mit dem örtlichen Veterinäramt eine Tierhaltung in der Nähe von Minsk Mazowiecki. Im Vorfeld hatte Viva! einen Hinweis erhalten, dass auf dem Grundstück ein vernachlässigtes Pferd gehalten werde.

Das Pferd steht tatsächlich die meiste Zeit angebunden auf dem Gelände, bekommt nasses Heu zu fressen und ist in einer kleinen, löchrigen Hütte untergebracht. Der Boden ist knietief mit faulenden Exkrementen bedeckt.

Das Gelände befindet sich in verwahrlostem Zustand, überall liegt Müll herum. Zwischen dem Müll findet das Team zwei abgemagerte Hunde, Pikus und Perelka, kurz angebunden an einer wackligen Hütte. Nur ein Stück von einem Laken dient einem der beiden Hunde als Unterschlupf.

Das Team entscheidet, die beiden Hunde sofort konfiszieren zu lassen. Der Besitzer wird darüber hinaus vom Veterinäramt aufgefordert, sofort einen geeigneten Unterstand für das Pferd zu errichten.

Beim Tierarzt stellt sich heraus, dass Perelka unter einer eitrigen Gebärmutterentzündung leidet und sofort operiert werden muss. Wäre sie nicht konfisziert worden, hätte sie nur noch wenige Tage überlegt.