07.03.2015 | Kontrolle einer Tierhaltung

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert Viva! Interwencje eine Tierhaltung in Bialoleka. Viva! hatte zuvor den Hinweis erhalten, dass die Unterkünfte der Tiere nur unzureichend in Stand gehalten und gepflegt werden.

Der Besitzer der Anlage führt einen Kindergarten mit angrenzendem Stall, der Reitstunden für die Kinder anbietet. Außerdem gibt es einen mini-Zoo mit vielen exotischen Tierarten.

Die Pferdeställe sind tatsächlich nicht artgerecht und die Tiere im mini-Zoo, z.B. die Hasen, Ziegen und Schafe, sind viel zu eng untergebracht. Die Nahrung für die Wildschweine besteht aus Schlamm mit Hafer. Am meisten schockiert ist das Team aber vom Gesundheitszustand des Schäferhundes Bratek, dessen Schwanz abgetrennt ist. An dessen Stelle klafft eine offene, blutige Wunde. Er muss mindestens zwei Wochen lang nicht tierärztlich versorgt worden sein. Er wird sofort konfisziert und zu einem Tierarzt gebracht.

Die Verstöße werden zur weiteren Untersuchung an das zuständige Veterinäramt und die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.