09.05.2015 | Kontrolle eines Pferdemarktes

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert das Team von Viva! Interwencje den Pferdemarkt in Pajeczno. Der Markt ist groß, etwa 500 Pferde stehen zum Verkauf. Auch Tiere aus weit entfernten Landesteilen werden hierher gebracht und einige von Ihnen sogar ins Ausland verkauft und abtransportiert, z.B. nach Deutschland.

Die Pferde stehen unter Stress, schwitzen und liefern sich Rangkämpfe. Das Team beobachtet, dass trotz Temperaturen von bis zu 25°C und der Tatsache dass die Tiere in der prallen Sonne stehen, keines von ihnen mit Wasser versorgt wird.

Die anwesenden Veterinäre schreiten in zahlreichen Fällen fachkundig ein und stoppen gewaltsam einen Bauern, der aggressiv auf sein Pferd einpeitscht. Trotz aller Professionalität scheint es dennoch aussichtlos, dass die kleine Gruppe von Veterinären die Haltung der Bauern und Verkäufer nachhaltig ändern kann.

Die Marktbetreiber werden über die dokumentierten Verstöße in Kenntnis gesetzt. In den beobachteten Fällen von Tierquälerei werden rechtliche Schritte unternommen.