13.11.2014 | Umfangreiche Beschwerde an die EU-Kommission

Animals’ Angels reicht Beschwerde bei der EU-Kommission ein. Inhalt der Beschwerde ist die systematische Verletzung der EU-Tierschutzgesetzgebung auf den wöchentlichen Tiermärkten in Rumänien.

Auf mehr als 200 Seiten berichten wir über die verübten Grausamkeiten an Tieren und die archaischen Bedingungen bei Transport und Haltung. Die Beschwerde enthält außerdem unseren umfangreichen Briefverkehr mit den rumänischen Behörden.

Wir erwarten von der EU-Kommission, dass die von uns vor Ort gesammelten Befunde geprüft werden und dass nach eigenständigen Untersuchungen seitens der Kommission geeignete Schritte zur Lösung der Tierschutzprobleme in Rumänien ergriffen werden.

Bis dahin wird Animals‘ Angels auch weiterhin alle gesammelten Befunde an die rumänischen Behörden melden.