23.03.2016 | Kontrolle von Rinderhaltungen in Deutschland

Im März kontrolliert Animals’ Angels Rinderhaltungen in Deutschland. In vielen Betrieben sind die Zustände alarmierend: oftmals sind die Tiere zu dünn und stehen teilweise knöcheltief in ihren eigenen Exkrementen.

Animals‘ Angels meldet daraufhin die betroffenen Betriebe bei den zuständigen Veterinärämtern der Landkreise Prignitz, Northeim, Schwalm-Eder-Kreis und Biberach und fordert zu Haltungskontrollen auf.

Die Untersuchungen laufen noch – wir bleiben dran!

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

ICFAW Seminar Tierschutz Arabischer Golf
Tiertransport-Gesetz Stellungnahme
Tierschutz-Training Doha, Katar
Tiertransport Marokko
Tierschutzunterricht Bonn
Fachkonferenz Nutztiere Frankreich