24.10.2014 | Intervention bei Filmdreh in Warschau

Im Auftrag von Animals’ Angels interveniert Viva! Interwencje bei einem Filmdreh im Zentrum von Warschau, bei dem laut Zeugenaussagen ein Kamel von seinem betrunkenen Halter geschlagen wird.

Als das Team ankommt, ist das Kamel deutlich gestresst vom Lärm der Stadt und den vorbeifahrenden Autos. Es stellt sich heraus, dass das Tier bereits seit 8 Stunden hier ist. Ursprünglich kommt es vom Circus Zalewski, der für seine fragwürdige Einstellung gegenüber Tieren wohl bekannt ist.

Der Filmdreh endet kurz nach Ankunft des Teams. Die Polizei wird hinzugerufen und gebeten, den Tierhalter auf Alkoholkonsum zu prüfen. Da das Tier unnötigem Stress und somit einem Missbrauch ausgesetzt wurde, wird der Fall bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Basierend auf den Zeugenaussagen wird der Halter wegen Gewaltanwendung angezeigt. Die zuständigen Behörden werden außerdem über seinen Alkoholkonsum während der Arbeit in Kenntnis gesetzt.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten