Ägypten: Arbeiter nehmen unsere Ratschläge ernst und verwenden Stroh als Einstreu

Animals' Angels ist auf dem Kamelmarkt in Birqash bei Kairo. Auch heute ist das Ziel des Teams, die Händler und Arbeiter zu sensibilisieren und aufzuklären und natürlich bei den Kamelen zu sein.

Bei den letzten Besuchen hatte unser Team den Arbeitern und Fahrer erklärt, dass sie Einstreu in den Transporten verwenden sollten. Bisher war das nicht der Fall. Da die Kamele sitzend transportiert werden, ist der Mangel an Einstreu besonders problematisch. Denn das Sitzen auf dem kahlen, harten Boden kann schmerzhaft sein und die Verletzungsgefahr ist groß. Heute stellen Omar und Eslam fest, dass einige Fahrer sich das zu Herzen genommen, und begonnen haben, Stroh als Einstreu zu verwenden. Unser Team ist sehr froh über diese kleine Verbesserung und darüber, dass die Arbeiter ihre Ratschläge ernst nehmen.

Deshalb kaufen sie erneut Stroh und verteilen es mit Hilfe einiger Fahrer auf die Fahrzeuge. Sie kaufen auch Seil und zeigen den Arbeitern geduldig, wie man daraus Halfter macht. Die Idee ist, die Kamele leichter und ohne Gewaltanwendung zu verladen. Wie erwartet, zeigen sich viele Arbeiter zunächst ablehnend. Aber unser Team ist zuversichtlich, dass sie mit der Zeit auch diese Veränderung akzeptieren werden.

Das Animals' Angels-Team versorgt die Kamele mit Futter und Wasser und kümmert sich um die verletzten Tiere, die gerade auf dem Markt angekommen sind. Sie wollen nächste Woche wieder auf dem Markt sein, um zu sehen, ob die kleinen Verbesserungen beibehalten werden.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten