Ägypten: Die Ruhe vor dem Sturm

Heute ist ein ruhiger Tag auf dem Kamelmarkt in Birqash. Es findet kein Handel statt. Die Kamele können sich von den Strapazen des langen Transports vom Sudan in den Norden Ägyptens erholen. Endlich können sie in Ruhe essen und trinken, endlich sind sie von ihren Fußfesseln befreit und können sich bewegen. Doch der Frieden wird nur einen Tag anhalten. Die allermeisten der Tiere werden morgen an Schlachthäuser rund um Kairo verkauft und das Leid der Kamele wird seinen Höhepunkt erreichen. Dagegen wird unser Team vor Ort nichts tun können. Sie können den Handel und die Schlachtung der Tiere nicht stoppen, aber sie sind dort, um für die Würde der Tiere einzustehen und dafür zu sorgen, dass sie mit Respekt behandelt werden.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

In Italien begleiten wir einen Tiertransport mit ‚Schlacht’pferden. Die Tiere sind noch jung, weniger als ein Jahr alt.…

Weiterlesen