Ägypten: Hausbesuch bei Eselmädchen Dabia

Animals‘ Angels besucht das Eselmädchen Dabia und ihre Familie in Ägyptem. Auf dem Land, abseits des Großstadtchaos und Drecks, leben sie in sehr bescheidenen Verhältnissen in kleinen Hütten mit ihren Tieren. Die Familie ernährt sich von Subsistenzwirtschaft. Obwohl sie sehr arm ist, ist ihre Gastfreundschaft jedes Mal überwältigend!

Bei unserem Einsatz im Oktober haben wir sie kennengelernt. Damals waren wir auf der Suche nach Kamelhaltungen. Auch die Familie hält Kamele – und zumindest die Kamelstuten mit ihren Babys können sich im Paddock frei bewegen. Heute begrüßen sie uns neugierig.

Bei unserem ersten Besuch trafen wir auch das Eselmädchen Dabia. Sie hatte eine offene Wunde am Rücken, die wir versorgten. Nun wollen wir nochmal nach ihr schauen. Die Familie empfängt uns wieder mit offenen Armen. Trotz dem wenigen, was sie haben, bieten sie uns Brot und Kaffee an und möchten uns beim nächsten Besuch sogar zum Essen einladen. Heute haben wir zwei Tierärzte dabei und einen ägyptischen Veterinärstudenten, der für uns übersetzen kann. Nachdem Dabias Wunde versorgt ist, erklären wir der Familie die Behandlungsweise und geben ihnen die entsprechenden Produkte dafür. Sie sind sehr dankbar über unsere Hilfe und versprechen, sich gut um Dabia zu kümmern!

Für uns ist klar: Wenn wir das nächste Mal in Ägypten sind, werden wir das Eselmädchen und ihre Familie wieder besuchen – in der Hoffnung, dass wir durch Dialog mehr Verständnis für Dabia und die anderen Tiere erreichen können.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten