Ägypten: Unsere Tierärzte kämpfen gegen Gewalt und Chaos bei den Entladungen in Birqash

Unser Tierärzteteam ist zurück bei den Kamelen auf dem Markt in Birqash bei Kairo. Omar und Eslam sind erneut die ganze Nacht über auf dem Markt, um das Entladen der Kamele zu überwachen. Die meisten Tiere haben lange, teilweise wochenlange Transporte hinter sich.

Die Situation auf dem Markt ist wieder einmal schwierig und angespannt. Es ist chaotisch und voll: Arbeiter und Händler sind überall mit ihren Stöcken unterwegs. Omar und Eslam sind überrascht, dass heute Abend so viele Transporte ankommen. Die Arbeiter und Händler haben es eilig. Sie entladen die Kamele mit viel Hektik, mit roher Gewalt und ohne die Entladerampen zu benutzen. Unser Tierärzteteam greift ein, so gut es geht. Unermüdlich versuchen sie die Männer davon zu überzeugen, keine Gewalt anzuwenden.

Die meisten Kamele sind sehr erschöpft, wenn sie auf dem Markt ankommen. Einige von ihnen überleben die lange Reise nicht. Hafid ist eines der vielen Kamele, die heute Abend entladen werden. Er ist todmüde, wird geschlagen und zum Aufstehen gezwungen. Omar und Eslam reagieren sofort und können die Arbeiter überzeugen, Hafid ausreichend Zeit zum Ausruhen zu geben. Unser Tierärzteteam verbringt die ganze Nacht auf dem Markt, um bei den Tieren zu sein. Sie versorgen die erschöpften Kamele mit Erster Hilfe, Futter und Wasser.

Von unserem Büro in Frankfurt aus hoffen wir, dass wir bald wieder nach Ägypten reisen können, um unser Tierärzteteam vor Ort zu unterstützen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten