Ägypten: Wir sind bei den Kamelen in Birqash und sensiblisieren die Händler und Arbeiter

Animals' Angels ist bei den Kamelen auf dem Markt in Birqash bei Kairo. Die Situation ist wieder einmal sehr schwierig: Der Stress und die Anspannung bei Tieren und Menschen sind deutlich spürbar. Heute wollen wir weiter die Händler und Arbeiter sensibilisieren und natürlich bei den Kamelen sein.

Eines der vielen Probleme ist die Infrastruktur des Marktes: Die Arbeiter und Händler haben es immer eilig. Sie laden die Kamele überall ab und auf, ohne die vorhandenen Rampen zu benutzen. Eine Gruppe von Arbeitern versucht, das junge Kamel Tamim in einen kleinen Pick-up ohne Rampe zu verladen. Sie zerren ihn mit einem Seil um seinen Hals und seine Nase auf das Fahrzeug. Der arme Tamim kann nicht mehr atmen – unser Team greift sofort ein. Mit viel Geduld können wir die Arbeiter überzeugen, diese Grausamkeit zu beenden. Und am Ende klappt die Verladung ganz ohne Gewalt.

Tamim ist nur eines von vielen Beispielen für die Situation, der die Kamele auf diesem Markt ausgesetzt sind. Auch für uns ist es hier schwierig – doch wir sind überzeugt, dass Veränderung möglich ist. Endlich sind wir wieder in der Lage, ein ständiges Team auf dem Markt zu etablieren: Die zwei jungen Tierärzte Hussein und Mohammed, die nun regelmäßig bei den Kamelen in Birqash sein werden.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten