Australien: Saleyard-Kontrolle in Leongatha

Animals’ Angels besucht den Saleyard in Leongatha. Am Eingang weist ein Schild darauf hin, dass kranke und verkrüppelte Tiere nicht zum Verkauf angenommen werden. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein, denn wir finden eine Kuh mit einem roten, geschwollenen Auge in einem der Verkaufspferche.

Wir unterrichten die auf dem Markt anwesenden Vertreter der für Tierschutz zuständigen Behörde DEDJTR. Sie bringen das Tier daraufhin in einem eigenen Pferch unter und entscheiden, dass sie fit genug ist, um zu einer Farm oder einem Schlachthaus transportiert zu werden. Gemeinsam mit der uns begleitenden Tierärztin weisen wir darauf hin, dass sie auf einer Farm eventuell nicht entsprechend versorgt werden könnte. Sie soll daraufhin direkt zu einem Schlachthaus gebracht werden.

Anschließend entdecken wir ein lahmes Schaf. Erneut ziehen wir einen Vertreter der DEDJTR hinzu. Er stuft das Tier als transportfähig ein, selbst als wir ihm die Richtlinien zeigen, die lahme Tiere vom Transport ausschließen. Entgegen unserer Empfehlung organisiert er für das Tier eine Transportbox für Hunde. Zwar ist die Größe akzeptabel, aber das Schaf kann sich dennoch nicht ausreichend darin bewegen. Wir sind mit der Lösung nicht zufrieden und werden dies in unserem Bericht erwähnen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten