Australien: Saleyard-Kontrolle in Pakenham

Animals’ Angels besucht den Saleyard in Pakenham. 500 Kühe, 30 Bullen sowie 76 Kälber stehen zum Verkauf. Wir dokumentieren zahlreiche Kühe mit vollen Eutern. Bei zwei Tieren tropft die Milch heraus, was ihnen beim Laufen scheinbar unangenehm ist.  

Ein Bulle hat eine Wucherung am Penis, ein anderer eine starke Schwellung. Wir ersuchen mehrfach die zuständige Kontrollbehörde, aber niemand ist erreichbar. Da auch der Betreiber der Anlage nicht anwesend ist, suchen wir das Gespräch mit den zuständigen Verkaufsvertretern.

Nur einer von ihnen ist bereit mit uns zu reden. Er teilt uns mit, dass die Anlage über keine Möglichkeiten zur Nottötung verfügt, wie z. B. eine Schusswaffe. Der Bulle wird aus dem Verkauf genommen und wird direkt zu einem Schlachthaus transportiert. Der andere Bulle wird verkauft.

Wir reichen zwei Beschwerden bezüglich der beiden Bullen ein.