Australien:Besuch des Camperdown Livestock Selling Centre

Animals‘ Angels besucht das Camperdown Livestock Selling Centre. Etwa 600 Rinder und 30 Kälber stehen zum Verkauf.

Wir entdecken einen Stier dessen Horn erst vor Kurzem abgebrochen ist. Blut fließ sein Gesicht herunter und blutiges Gewebe hängt an der Bruchstelle. Wir finden drei Rinder mit Augenkrankheiten und ein paar dünne Kühe. Einige mit sehr vollen Eutern, die sich nur ungern bewegen lassen. Wir schätzen ihren Zustand mithilfe des sogenannten ‚Body Condition Guide‘ ein. Das Ergebnis lautet 3, was bedeutet, dass die Tiere durchaus gefährdet sind, aber dennoch transportiert werden dürfen. Der Verkauf von Kühen mit vollen, tropfenden Eutern auf Saleyards ist laut den zugrundeliegenden Richtlinien nicht untersagt.  Vielmehr wird diese Art von Unannehmlichkeit für die Tiere gar nicht thematisiert. Wir werden das Thema bei den beteiligten Interessengruppen zur Sprache bringen.