Bulgarien: Umfassende Beschwerde über katastrophale Zustände auf Tiermärkten an Behörden verschickt

Animals‘ Angels hat heute den vierten, umfassenden Bericht über die katastrophale Tierschutzsituation auf bulgarischen Tiermärkten an die verantwortlichen Behörden in Bulgarien verschickt. Seit Jahren fordern wir diese auf, endlich ihrer Verantwortung nachzukommen und die Tierquälerei auf den Märkten zu stoppen sowie geltende EU-Tierschutzgesetze einzuhalten. Bis heute ist immer noch nichts passiert, wie unser jüngster Einsatz im März 2018 zeigte.

Bulgarien hat derzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne. Deshalb haben wir heute auch alle 28 EU-Landwirtschaftsminister über die untragbaren Zustände informiert, um weiter den Druck auf die bulgarischen Behörden zu erhöhen.


Weitere Einsätze und Neuigkeiten