Fährunglück in Chile: 34 Rinder sterben bei Kollision

Am 3. Juli kollidiert eine Fähre der Firma Navimag im Süden Chiles mit einer Insel und läuft auf Grund. An Bord sind 244 Rinder. Sie sollten auf der viertägigen Fährfahrt von Puerto Natales nach Puerto Montt transportiert werden. Die Crew und Passagier wurden direkt nach dem Unglück in Sicherheit gebracht, die Tiere verblieben an Bord.

Animals‘ Angels kennt sowohl die Transportroute als auch die Fährgesellschaft. In zwei Einsätzen in 2016 und 2018 hat unsere chilenische Kollegin Diamela Rinder- und Pferdetransporter auf den Schiffen begleitet.

Als Diamela von dem aktuellen Unglück erfährt, sind die Bergungsversuche in vollem Gange. Die Fährgesellschaft holt sich Rat von verschiedenen Tierschutzorganisationen und Tierärzten und versucht, das Wohlergehen der Tiere sicherzustellen und eine zügige Rettung zu organisieren. Die Fähre liegt mit einer Neigung von 15° fest und die Situation an Bord ist desaströs. Als die Bergung schließlich gelingt, können nur 210 der Rinder lebend an Land gebracht werden. 34 sind an Bord ums Leben gekommen, wahrscheinlich als Folge von Erschöpfung und Dehydrierung.

Der tragische Unfall sorgt in Chile für Schlagzeilen. Was viele nicht wissen, ist das jährlich Tausende Rinder auf dieser Fährroute transportiert werden und unter den Bedingungen an Bord leiden: Bei oft heftigem Seegang stehen die Tiere dicht gedrängt in überladenen Transportern, ohne ausreichende Versorgung mit Futter und Wasser und in beißendem Gestank von Ammoniak. Vor und nach der viertägigen Überfahrt verbringen die Tiere weitere Stunden auf den Transportern auf der Fahrt zu Mastbetrieben oder Schlachthäusern.

Die chilenische Gesetzgebung bietet den Tieren keinen ausreichenden Schutz. Fährgesellschaft und Behörden versprechen zwar Verbesserungen, sind aber bisher noch nicht tätig geworden. Auch wenn das aktuelle Fährunglück wieder aus den Medien verschwunden ist, wird Animals‘ Angels weiterhin Druck auf die Verantwortlichen ausüben, damit sie dem Schutz der Tiere endlich einen höheren Stellenwert einräumen.

Foto: Archiv 2018

Pressemeldungen (spanisch):
https://epanews.cl/miradanacional-el-naufragio-de-las-vacas/?fbclid=IwAR1ehASe9kQrPlbcCOKJfE0FB-quV-kdYk0A9_r4SQMf63mM4usP7ZuTe_Y
https://mestizos.cl/noticias/el-naufragio-de-las-vacas-en-aysen/
http://www.politika.cl/2019/07/11/el-naufragio-de-las-vacas/

Weitere Einsätze und Neuigkeiten