Indien: Ausbau des Rindermarktes in Jogumpeta wird weiterhin verzögert

Seit langem verspricht die Stadtverwaltung in Jogumpeta, für den Rindermarkt eine passende Infrastruktur zu errichten. Geplant sind Tränken, Schattendächer, usw. In jedem Meeting wird der Ausbau als „kurz bevorstehend“ angekündigt, doch bisher ist davon noch nichts zu sehen.

Heute sind wenige Rinder auf dem Markt. Obwohl am Rand des Geländes große Bäume stehen, sind die Rinder auf der Mitte des Platzes in der prallen Sonne an Pfählen angebunden. Sridevi und ihr Team gehen von Händler zu Händler und bringen sie dazu, die Tiere in den Schatten zu bringen und können ihnen so zumindest etwas Erleichterung verschaffen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten