Indien: Viele Probleme auf dem Tiermarkt in Mediwada

Das Team der VSPCA ist heute auf demTiermarkt in Mediwada. Das Gelände ist völlig überfüllt. Menschenmassen drängen sich an Büffeln, Ziegen und Hühnern vorbei, die hier zum Verkauf angeboten werden.

Wohin unser Team sieht, findet es Missstände: die Erdhaufen, die als Rampen für die Rindertransporte verwendet werden, sind zu niedrig und die Tiere müssen von den Transportern springen. Die Ziegen sind mit Schnüren eng aneinandergebunden und können sich weder bewegen noch hinlegen. In einem Tuktuk sehen wir aufeinandergestapelte Hühner. Die Tiere haben keinerlei Bewegungsfreiheit, da ihre Beine mit Schnüren gefesselt sind. Sridevi und ihr Team dokumentieren alle Missstände.

Auch dieser Markt sollte eigentlich Behörden vor Ort haben, die mit strengen Kontrollen die Einhaltung des Tierschutzgesetzes garantieren. Wie auf den anderen Märkten auch, kommen die strengen gesetzlichen Vorgaben nicht bei den Tieren an.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten