Katar: Termin beim Umwelt-Ministerium

Animals’ Angels folgt einer Einladung des katarischen Ministeriums für Umwelt und Stadtplanung nach Doha. Bei dem Gespräch im Ministerium geht es zunächst um die Forderung von Animals‘ Angels und anderen ortsansässigen Tierschutzorganisationen nach einem nationalen Tierschutzgesetz.

Doch Katar pocht weiterhin auf ein gemeinsames Gesetz der GCC-Länder. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt vor und wird bereits seit über sechs Jahren im Obersten Rat des GCC und den Mitgliedstaaten diskutiert. Wann und ob das Gesetz jemals in Kraft trifft ist jedoch unsicher.

Animals‘ Angels ist daher der Meinung, das reichste Land der Welt sollte dem Beispiel anderer Golfstaaten folgen und dringend nationale Tierschutzvorschriften erlassen. Dass diese absolut notwendig sind, zeigen die Nachforschungen und Beobachtungen von Animals‘ Angels, die wir ebenfalls mit dem Ministerium besprechen.

Insgesamt zeigt sich das Ministerium kooperativ und verspricht in allen Fällen Abhilfe zu schaffen, aber insgesamt spielt Tierschutz kaum eine Rolle und ohne Tierschutzvorschriften werden viele Maßnahmen leerlaufen. Animals‘ Angels wird weiter bei den Tieren in Katar sein, die Amtstierärzte auf Missstände aufmerksam machen und mit einem geplanten Uni- und Schulprojekt Aufklärungsarbeit leisten.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten