Kolumbien: Animals' Angels gibt Regierung Empfehlungen zum Tierschutz

Das Landwirtschaftsministerium in Bogota erarbeitet momentan Tierschutz-Guidelines für ‚Nutz‘tiere. Unsere Kollegin Diana hat den Entwurf der Regierung kommentiert und Ergänzungs- und Verbesserungsvorschläge gemacht.

Unter anderem forderte sie die Erhöhung von Strafen bei Tierschutzvergehen und einen respektvolleren Sprachgebrauch gegenüber Tieren. Der kolumbianische Gerichtshof hat in einem Urteil festgelegt, dass Tiere „aufgrund ihres Eigenwertes schützenswert sind und nicht aufgrund des Nutzens, den sie den Menschen bringen“. Darauf nehmen wir Bezug und fordern die Regierung unter anderem auf, den Sprachgebrauch in den Tierschutz-Guidelines zu ändern und von den Tieren nicht als „Produkt“ zu sprechen.

Das Landwirtschaftsministerium bedankt sich in einem Antwortschreiben für unseren wertvollen Input und stellt in Aussicht, jeden unserer Punkte auszuwerten und zu diskutieren.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten