Kontrolle eines Schweinetransportes

Animals' Angels kontrolliert einen Tiertransport mit Schweinen, die von Ungarn zum Schlachten nach Georgien transportiert werden.

Nachdem er ganz Rumänien durchquert hat, wird der LKW in Bulgarien verschifft. Der Seetransport dauert nochmal zwei Tage und hinzu kommen Wartezeiten in den Häfen sowie Zollabfertigungen bei der Ausfuhr aus der EU und Einfuhr im Drittland.

Die Einstreu im Fahrzeug ist unzureichend, teilweise liegen die Tiere auf dem blanken Metallboden und in ihrem eigenen Kot und Urin, der sich in den Abteilen sammelt. Das Wassersystem funktioniert nicht richtig, so dass die Tiere während der Wartezeit im Hafen nicht mit Wasser versorgt werden können. Der Fahrer der litauischen Transportfirma ist gelassen, er meint Schweine seien keine Tiere. Zusätzlich zu dem unvermeidbaren Transportstress sind die Tiere einem Fahrer ausgesetzt, der sich kaum um sie kümmert.

Animals' Angels richtet eine Beschwerde an die zuständigen Veterinärbehörden und wird diese Tiertransportroute weiter kontrollieren.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten