Marokko: Einsatz auf dem Tiermarkt von Skherat

Diesen Sonntag ist das marokkanische Team von Animals‘ Angels auf dem Markt von Skherat. Als sie gegen 08:00 Uhr morgens auf dem ‚Parkplatz‘ für ‚Lasten‘tiere ankommen, sind nur wenige Esel dort. Das Team nutzt die Zeit und widmet sich den Schafen, die in einem anderen Teil des Marktes verkauft werden.

Aufgrund des in zwei Wochen stattfindenden Opferfestes Eid al-Adha werden momentan sehr viele Schafe gehandelt. Ali, Habib und Boubaker versuchen mit den Verkäufern in Kontakt zu treten und sie über schonendere und geeignetere Möglichkeiten aufzuklären, wie sie die Tiere anbinden können. Oft werden nämlich mehrere Schafe in einer Reihe an den Hälsen oder einzeln am Boden liegend an den Beinen zusammengebunden – beide Varianten sollen den Besitzern das ‚Handling‘ der Tiere erleichtern, da diese keine Möglichkeit haben wegzulaufen.

Für die Tiere bedeuten sie Stress, Schmerzen und Leiden, da die Blutzirkulation eingeschränkt ist, sie in ihrer Atmung beeinträchtigt sind und ihnen die Freiheit zur Bewegung genommen wird. Leider ist es erfahrungsgemäß gerade bei den Schafhändlern schwierig, ein offenes Ohr zu bekommen und etwas für die Tiere zu erreichen, v. a. wenn die Unterstützung von staatlicher Seite fehlt. Deshalb setzen wir uns auch weiterhin dafür ein, dass der Tierschutz endlich auch in Marokko gesetzlich Beachtung findet – und bis dahin sind Ali, Habib und Boubaker weiterhin bei den Tieren auf den Märkten.