Marokko: Hilfe für die Tiere in Skherat

An diesem Sonntag ist sehr viel los auf dem Mark in Shkerat. Das marokkanische Animals‘ Angels Team trifft bei seiner Runde über das Marktgelände auf viele neue Esel und Maultiere, die sie bisher noch nicht kannten. Dabei stellen Ali, Habib und Boubaker eine positive Entwicklung fest: viele der Tiere wurden eigenhändig von ihren Besitzern abgesattelt bzw. von den Karren losgebunden. Bevor das markkonische Animals Angels-Team mit den Markteinsätzen begonnen hatte, war das noch nicht so. Um diese Entwicklung weiterhin zu unterstützen, und um andere Besitzer zu animieren, ihnen gleich zu tun, vergeben Ali, Habib und Boubaker Halfter für die Tiere, die abgesattelt wurden.

 

Auch bei dem Esel Jack konnten Ali, Habib und Boubaker mittlerweile seine Besitzerin überzeugen, dass sie ihn während der Wartezeit am Markt vom Karren abspannt – beim ersten Treffen hatte sie sich noch komplett dagegen verweigert. Für nächstes Wochenende haben sie vereinbart, zusammen sogar Jacks Geschirr gegen ein passenderes auszutauschen und ihm damit mehr Erleichterung zu verschaffen!

 

Während des Marktbesuches geht das Team auch auf die Suche nach bekannten ‚Patienten' – sie treffen dabei Hamsek und Michel wieder. Auch wenn sie Michel heute erneut versorgen, so sieht die Wunde auf seinem Rücken deutlich besser aus. Auch Hamseks Wunde am Bein scheint gut zu verheilen.

 

Und wie jedes Wochenende helfen Ali, Habib und Boubaker den Tieren, die immer noch gesattelt und angespannt warten müssen. Sie befreien sie von Geschirren und untersuchen sie auf Verletzungen, Druckstellen und unter den Sätteln versteckte Wunden. Auch versorgen sie die Esel, Mulis und Pferde mit Wasser und Futter, und putzen und pflegen das stumpfe Fell einiger Esel, die nach anfänglicher Skepsis mittlerweile die ‚Massage-Einheiten' sichtlich genießen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten