Marokko: Im Einsatz für die Tiere auf dem Markt in Mers El Kheir

Animals‘ Angels besucht den Tiermarkt in Mers El Kheir. Gleich zu Beginn findet unser marokkanisches Team um Habib und Boubaker einen bekannten Esel, dem sie bereits bei früheren Marktbesuchen geholfen haben. Auch seine Besitzerin kennen sie allzu gut – leider aus schlechter Erfahrung. Auch heute muss unser Team leider wieder eine traurige Feststellung machen: Ihr Esel hat schlimme Verletzungen an beiden Vorderbeinen, die zudem stark geschwollen sind. Mit alten Tüchern haben sie die eitrigen Wunden abgebunden.

Habib und Boubaker entfernen die stinkenden Tücher und reinigen und desinfizieren die Wunden. Der kleine Esel erträgt geduldig die Prozedur. Unser Team spricht natürlich erneut eindringlich mit der Besitzerin und erklärt ihr ausführlich, wie sie die Wunden behandeln muss und dass sie ihn auf keinen Fall an seinen Beinen fesseln darf. Dieses Mal zeigt sie sich verständnisvoller – vielleicht nicht zuletzt, weil andere Marktbesucher kommen und unserem Team für ihre Arbeit danken.

An diesem Nachmittag treffen sie einen weiteren bekannten Besitzer und seinen Schimmel. Nach der vorherigen Begegnung etwas Erfreuliches: seitdem Habib und Boubaker ihm erklärt haben, wie wichtig es ist, seinem Pferd Pausen und Erholungszeiten zu gönnen, hält er sich daran und spannt seinen Schimmel immer vom Karren ab während er auf dem Markt ist.

Zum Schluss versorgt unser Team die durstigen Tiere mit Wasser, das sie sich aus der nahegelegenen Schule besorgen.