Marokko: Im Einsatz für die Tiere auf den Märkten in Skherat und Mers El Kheir

Unser Team in Marokko ist im Einsatz auf den Märkten in Skherat und Mers El Kheir: Ayoub, Boubaker und Ali sind bei den Tieren, leisten Erste Hilfe und bringen ihnen Futter und Wasser.

 

Auf dem Markt in Skherat beginnt unser Team wie immer mit den Schafen. Die Situation für die Tiere hat sich hier bisher kaum verändert: Die Schafe liegen mit zusammengebundenen Beinen auf dem Boden. Ayoub, Boubaker und Ali versuchen, die Verkäufer davon zu überzeugen, Halsbänder für die Tiere zu benutzen, anstatt sie zusammenzubinden. "Es ist schade, dass die Behörden uns in dieser Hinsicht nicht helfen; wir sprechen schon seit Jahren mit den Leuten, aber die Veränderung ist sehr langsam", sagt Boubaker.

Auf dem ‚Parkplatz‘ für die Esel und Pferde sind viele der Besitzer jedoch verständnisvoller. Einige haben ihre Tiere bereits abgesattelt. Unser Team trifft den Esel Wahid wieder, der eine kleine Verletzung hat, weil sein Geschirr schlecht sitzt. Ayoub und Boubaker kümmern sich sofort um seine Wunde und versorgen ihn und die anderen Tiere mit Wasser und Futter.

In Mers El Kheir beginnen sie ihren Rundgang bei den Vögeln und versorgen sie mit Futter und Wasser. Auf dem Weg zum Esel- und Pferdeparkplatz treffen Ali und Boubaker auf Jimmy – ein Pferd das schwere Obst- und Gemüsekisten zu verschiedenen Märkten transportiert. "Ich habe nicht genug Geld, um Medikamente zu kaufen, ich kaufe nur Futter für ihn", sagt sein Besitzer. Jimmy ist sehr dünn und hat viele Wunden an verschiedenen Stellen des Körpers. Das Team bringt Jimmy viele Karotten, während es sich um seine Wunden kümmert. Schließlich bespricht das Team alles noch einmal mit dem Besitzer und gibt ihm einige Ratschläge. Er verspricht unserem Team, dass er sich mehr als sonst um ihn kümmern wird.

Nächte Woche werden Ayoub, Boubaker und Ali wieder nach Wahid, Jimmy und den anderen Tieren auf den Märkten sehen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

In Italien begleiten wir einen Tiertransport mit ‚Schlacht’pferden. Die Tiere sind noch jung, weniger als ein Jahr alt.…

Weiterlesen