Marokko: Im Einsatz für die Tiere in Skherat

Heute ist unser marokkanisches Animals‘ Angels-Team, in Begleitung der Freiwilligen Clara, auf dem Souk in Skherat. Nach eineinhalb Monaten Abwesenheit beginnen sie ihren Einsatz auf dem Verkaufsgelände für Rinder, Schafe und Ziegen.

Leider ist die Situation unverändert: die Schafe und Ziegen werden nach wie vor mit zusammengebundenen Beinen und am Boden liegend verkauft. Habib und Boubkar befreien eine Gruppe von Schafen, und legen ihnen die mitgebrachten Halsbänder an. Sie erklären dem Besitzer eindringlich, wie wichtig es ist, die Schafe auf eine schonende Art anzubinden. Da auf diesen Märkten Tierschutz leider immer noch ein Fremdwort ist, versuchen sie ihn wenigstens davon zu überzeugen, dass es für sein Geschäft auch besser ist, wenn er weniger gestresste und gesunde Schafe hat. Er scheint zu begreifen und hilft schließlich mit, die Halsbänder anzulegen. Unser Team überlässt ihm fünf Halsbänder – gegen sein Versprechen, sie ab sofort einzusetzen.

Als unser Team bei den Eseln und Pferden ankommt, machen sie eine traurige Entdeckung: der Esel Michel, den unserer Team bereits seit über einem Jahr kennt, ist in schlechtem Zustand. Seine alte Rückenverletzung hat sich extrem verschlimmert. Michels Besitzer hat sie mit einer schmutzigen, alten Hose abgedeckt. Unser Team muss sie freischneiden. Sie reinigen die Wunde gründlich und versorgen sie so gut wie möglich, doch sie wissen natürlich, dass ohne die Mithilfe des Besitzers sich nichts an Michels Zustand ändern wird.

Provisorisch versuchen sie ein Polster aus Schwämmen um die Wunde zu bauen, damit die offene Wunde wenigstens nicht direkt bedeckt ist. Während sie Michel versorgen, kommen immer mehr interessierte Kinder an. Viele sind traurig, als sie sehen, was mit Michel los ist. Eines der Kinder heißt Houssam, Habib und Boubkar kennen ihn bereits von vorherigen Einsätzen. Er freut sich sehr, unser Team wiederzusehen, besorgt von zuhause 10 Liter Wasser und gibt den Tieren zu trinken. Nach der großen Enttäuschung über Michels Besitzer, ist Houssam ein kleiner Lichtblick für unser Team, und die Tiere auf dem Markt.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten