Marokko: Mit gutem Beispiel voran – wir sind bei den Tieren in Mers El Kheir

Das Animals’ Angels Team um Boubaker und Ayoub ist zurück auf dem marokkanischen Markt in Mers El Kher bei Rabat. Sie wollen vor Ort den Tieren so gut wie möglich helfen. Auch in Marokko sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich zu spüren und auf den Märkten sind weniger Menschen – und weniger Tiere.

Im Verkaufsbereich der Vögel ist es weniger überfüllt als normalerweise. Unser Team nutzt die Chance und nimmt sich viel Zeit, um mit den Verkäufern zu sprechen. Tatsächlich bringen einige der Verkäufer seit mehr als drei aufeinanderfolgenden Wochen Futter und Wasser für ihre Vögel mit und sorgen für Schatten. Boubaker nutzt deren gutes Beispiel, um die anderen Verkäufer zu ermutigen, dasselbe zu tun, während Ayoub die Vögel mit etwas Futter und Wasser versorgt, insbesondere für die Enten.

Anschließend kümmert sich unser Team um die Esel und Pferde. Boubaker und Ayoub versorgen so viele Tiere wie möglich mit Wasser und Futter. Beim letzten Mal war unser Team überrascht, dass einige der Esel auf dem Parkplatz – wo sich der Esel Nabih und seine Freunde befinden – deutlich an Gewicht verloren hatten. Unser Team sucht auch dieses Mal nach den Besitzern, um sich zu erkundingen, wie es den Tieren vor und während der Pandemi erging. Leider sind sie auch heute wieder nicht auffindbar. Ayoub und Boubaker werden weiterhin versuchen, mehr herauszufinden. Trotzdem sind sie diese Woche froh zu sehen, dass die Esel etwas besser aussehen als beim letzten Mal. Unser Team wird natürlich so schnell wie möglich wiederkommen und die Situation der Esel auf dem Parkplatz in den folgenden Wochen beobachten.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten