Marokko: Tiermarktkontrolle in Skherat

Heute kommt das marokkanische Animals‘ Angels Team bereits um 06:00 Uhr morgens auf dem Markt an. Ali, Habib und Boubaker wollen die Besitzer, die mit ihren ‚Lasten’tieren am Markt ankommen, abfangen und erneut davon überzeugen, ihre Tiere während der Wartezeit abzuspannen.

Da noch nicht viele Esel dort sind, gehen die drei zunächst zu den Schafen und Ziegen, die in einem anderen Bereich des Marktes verkauft werden. Die Situation dort ist sehr besorgniserregend: der Umgang mit den Tieren ist alles andere als zimperlich - die Tiere leiden sehr darunter. Das Problem ist, dass die Verkäufer und Händler überhaupt nicht mit sich reden lassen und keine Hilfe für die Tiere zulassen. Deshalb setzen wir uns zusätzlich auf behördlicher Ebene für die Umsetzung von Richtlinien zum Schutz der Tiere auf Märkten ein.

Zurück bei den Eseln warten sie auf die ankommenden Esel und überprüfen, dass ihre Besitzer sie auch wirklich abspannen. Unser Team gibt den Tieren Wasser und ersetzt besonders schlimme, kaputte und alte Halfter durch neue, weichere.
 

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

Im Rahmen des Masterstudiengangs ‚Animal Law & Society‘ der juristischen Fakultät der autonomen Universität Barcelona...

Weiterlesen