Marokko: Unser Team hilft den Tieren in Skherat – Die Rückenwunde von Michel ist endlich verheilt

Animals’ Angels hilft den Tieren auf dem Markt in Skherat und klärt dort die Besitzer und Händler auf. Auch heute unterstützt Ayoub wieder unser Team um Ali, Habib und Boubaker.

Bereits am frühen Morgen sind sie vor Ort und schauen sich zunächst bei den Schafen und Ziegen um. Die meisten Tiere sind an den Beinen zusammengebunden und liegen am Boden. Nur wenige Händler benutzen Halsbänder und Leinen für ihre Tiere, wie zum Beispiel der Besitzer von Ghizlan. „Auf diese Weise ist mein Schaf ruhig und mein Gewissen auch.“, erklärt er unserem Team. Boubaker nutzt die Gelegenheit und zeigt dieses gute Beispiel den anderen Händlern.

Im Verkaufsbereich für Vögel verteilt unser Team Wasser und Futter für die Hühner, Enten und Kaninchen. Ali und Ayoub sprechen mit den Besitzern und helfen einem Mann, etwas Schatten für seine Hühner und Enten zu errichten. Währenddessen sind Boubaker und Habib bei den Eseln und Pferden und befreien sie von den Karren und Lasten. Der Besitzer der Eseldame Kabira kommt sofort zu unserem Team und erzählt ihnen, dass Kabira ein Problem mit einem Huf hat und lahmt. Boubaker überprüft und reinigt die Hufe. Dabei findet er einen 3 cm langen Metallnagel im Huf, den sie zum Glück entfernen können. Das Team vereinbart mit dem Besitzer in Kontakt zu bleiben und dass er sie über Kabiras Gesundheit informiert.

Heute trifft unser Team auch wieder den Esel Michel, den sie vor zwei Monaten zuhause besucht haben. Der Besitzer ruft ihnen bereits aus der Ferne zu, dass es Michel gut geht. Und tatsächlich: Michels Rückenwunde, die ihn jahrelang gequält hat, ist verheilt. Wir freuen uns sehr, dass es Michel gut geht. Und vor allem, dass sein Besitzer wirklich verstanden hat, dass er sich um sein Tier kümmern muss – auch oder gerade, weil unser Team hier so viel Zeit und Arbeit in den letzten Jahren investiert hat.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten