Marokko: Unser Team sieht viele kleine, positive Veränderungen auf dem Markt in Mers El Kheir

Unser marokkanisches Team besucht den Tiermarkt in Mers El Kheir und hilft dort den Tieren. Ayoub und Boubaker kontrollieren zuerst den Verkaufsbereich der Vögel. Es herrscht bereits reger Betrieb. Unser Team freut sich, dass endlich mehr Verkäufer ihren Vögeln Schutz vor der Sonne bieten und einige von ihnen die Tiere mit Wasser und Futter versorgen. Andere Verkäufer verwenden jedoch immer noch schlechte Methoden: Drei Enten stecken in einer verschnürten Plastiktüte – leider eine gängige Praxis auf dem Markt. Ayoub und Boubaker zögern nicht und sprechen den Verkäufer sofort an. Sie wollen ihn überzeugen, die Tiere aus der Plastiktüte zu befreien. Bevor sie den Vogelbereich verlassen, versorgt das Team die Vögel mit frischem Wasser und Futter. Und natürlich sprechen sie immer wieder mit den Verkäufern, damit sie mehr auf ihre Tiere achten.

Anschließend gehen Ayoub und Boubaker über den Markt, um nach den Eseln und Pferden zu schauen und Erste Hilfe zu leisten. Die meisten von ihnen sind an ihren Karren angebunden und haben keinen Schatten. Heute trifft das Team noch einmal den Esel Farid. Farid ist ein kleiner Esel, dem Ayoub und Boubaker vor einer Weile geholfen haben. Es geht ihm mittlerweile wieder gut und die Wunde an seinem Bauch ist fast verheilt. Sein Besitzer hat ihm etwas Bewegungsraum geschaffen und etwas Schutz vor der Sonne.

Heute freut sich unser Team über diese vielen kleinen positiven Verbesserungen. Das hilft ihnen dabei, die Hoffnung nicht aufzugeben und mit ihrer Arbeit weiterzumachen – damit sich eines Tages die Situation für alle Tiere auf dem Markt zum Guten ändert.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten