Polen: Kontrolle des Tiermarktes in Zwolen

Tiermarkt für 'Schlacht'pferde in Zwolen

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert das Team von Viva! Interwencje den Markt für ‚Schlacht’pferde in Zwolen. Mit 30 Pferden ist der Markt relativ klein – das Ausmaß an Gewalt und Leid hingegen ist extrem: Die Pferde werden gepeitscht und mit Stöcken geschlagen. Damit eines von ihnen auf die zu enge Hubrame eines LKW passt, wird es mit Stockschlägen auf die Hinterbeine malträtiert. Ein weiteres Pferd muss während der gesamten Marktdauer eine schmerzhaft an der Nase angebrachte Führ-Vorrichtung tragen. Alle Tiere sind mit Exkrementen verschmutzt.

Das Team erfährt, dass der örtliche Bezirksveterinär aufgrund von Tierschutz-Bedenken die behördliche Schließung des Marktes verfügt hatte. Der Betreiber des Marktes hingegen (der Stadtrat von Zwolen) legte Einspruch dagegen ein mit der Begründung, dass auf dem Markt keine Verstöße stattfinden würden.
Das Team von Viva! leitet die Ergebnisse der Kontrolle an die zuständigen Behörden weiter, um die Entscheidung des Bezirksveterinärs zu unterstützen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

ICFAW Seminar Tierschutz Arabischer Golf
Tiertransport-Gesetz Stellungnahme
Tierschutz-Training Doha, Katar
Tiertransport Marokko
Tierschutzunterricht Bonn
Fachkonferenz Nutztiere Frankreich