Polen: Kontrolle einer Tierhaltung

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert das Team von Viva! Interwencje eine Tierhaltung auf der laut Informationen ein Pony unter schlechten Bedingungen gehalten wird.

Es stellt sich heraus, dass die Unterbringung, die der Besitzer nach Einschreiten der lokalen Behörden zu errichten hatte, äußerst mangelhaft ist. Es gibt kein Tageslicht und keine Einstreu. Das Stroh wird unsachgemäß gelagert und wird dadurch nass. Das Pony ist überfüttert, wahrscheinlich aufgrund falscher Ernährung. Auf dem Gelände werden außerdem Hennen gehalten. Alle Tiere haben keinen Zugang zu Wasser.

Dem Besitzer wird aufgetragen, die Haltungsbedingungen zu verbessern und einen Tierarzt um Hilfe bei der richtigen Fütterung des Ponys zu bitten. Dieses wurde ursprünglich als Therapie-Maßnahme für ein behindertes Kind angeschafft – aber egal wie wichtig der Anlass ist, dass Tier verdient angemessene Lebensbedingungen.

Das Team wird den Fall weiter verfolgen.