Polen: Kontrolle einer Tierhaltung – Viva! unterrichtet das örtliche Veterinäramt

Im Auftrag von Animals’ Angels folgt das Team von Viva! Interwencje einem dramatischen Telefonanruf über die Zustände auf einer Farm in Kazimierza Wielka in Süd-Polen. Die Zustände auf dem Gelände sind furchtbar. Viele Kälber leiden unter Nasenausfluss, ein Pony hat stark überwachsene Hufe und einer der Hunde leidet scheinbar unter einer Hautkrankheit. Rinderknochen und ein Schädel liegen auf dem Gelände verstreut.

Wie sich herausstellt, handelt der Besitzer mit den Tieren. Er kauft Tiere von anderen Höfen und verlauft sie anschließend an Schlachthäuser.

Das Team unterrichtete das örtliche Veterinäramt und die Behörden, die per Gesetz verpflichtet sind, geeignete Schritte zu unternehmen. Viva! bringt den Fall außerdem zur Anzeige.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten