Polen: Tiere auf dem Markt in Bodzentyn während Verladung getreten und geschlagen

Im Auftrag von Animals’ Angels besucht das Team von Viva! Interwencje den Rindermarkt in Bodzentyn. Auf dem Markt ist weniger los als sonst, etwa 200 Kühe werden gehandelt. Aber die Probleme sind die gleichen wie immer.

Eines der Teammitglieder entdeckt, wie ein Rind bei der Verladung getreten und geschlagen wird, und filmt die Situation mit einer versteckten Kamera. Er wird daraufhin von einem Mitglied des Stadtrats zur Rede gestellt. Das Teammitglied lässt sich jedoch nicht auf das Gespräch ein.

Minuten später verlässt das Team den Markt durch das Eingangstor. Dabei wird es von einem Händler angegriffen, geschubst und erneut wegen der Kamera zur Rede gestellt. Es folgen Beleidigungen und der Versuch, die Jacke mit Gewalt aufzuknöpfen. All dies geschieht direkt vor den Augen eines anderen Mitglieds des Stadtrates, der nicht eingreift.

Viva! wendet sich an den Bürgermeister von Bodzentyn und die Medien.