Polen: Tierhalterin wegen illegaler Schlachtungen zu Geldstrafe von 500€ verurteilt

Das Landesgericht in Pruzsków hat die Besitzerin einer Tierhaltung zu einer Geldstrafe von ungefähr 500 Euro verurteilt. Die Frau hatte auf ihrem Gelände illegal Ziegen und Schafe geschlachtet. Die beim Einsatz konfiszierte Ziege darf in der Obhut von Viva! bleiben.  

Im August 2016 kontrollierte das Team von Viva! im Auftrag von Animals‘ Angels die besagte Tierhaltung. Als das Team einen Schuppen entdeckte der zur Schlachtung diente, alarmiert es die örtliche Veterinärbehörde. Diese leitete umgehend Maßnahmen gegen die Besitzerin ein.

Hintergrund: https://www.animals-angels.de/projekte/europa/polen/einsaetze/ansicht/archive/2016/08/29/article/29082016-illegale-schlachtung.html