Rumänien: Im Einsatz für die Osterlämmer vor dem orthodoxen Osterfest

Ende April sind wir gemeinsam mit Animals International in Rumänien im Einsatz für die Lämmer. Wir kontrollieren Tiertransporte rund um das orthodoxe Osterfest. Die rumänischen Behörden hatten kurz zuvor einen wichtigen Erlass ausgesprochen: Lämmer dürfen nur noch auf maximal drei Ebenen transportiert werden. Üblich sind bei diesen Transporten sonst vier Ebenen, wobei die Tiere oftmals mit Kopf und Rücken an die Decke stoßen.

In drei Tagen finden und kontrollieren wir drei Transporte. In einem von ihnen werden die Lämmer tatsächlich auf drei Ebenen transportiert – und dass, obwohl uns diese Firma wiederholt negativ aufgefallen ist. Die anderen beiden Lkw halten sich jedoch nicht an den Erlass. Wir rufen sofort die Polizei, doch die Beamten stellen nicht einmal ein Bußgeld aus.

Gemeinsam mit Animals International machen wir nun Druck auf die rumänische Regierung und die Behörden. Sie müssen die Gesetze endlich konsequent durchsetzen und Verstöße entsprechend bestrafen, damit die Umsetzung dieses wichtigen Erlasses geling.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten