Rumänien: Stellungnahme bei der Polizei von Targoviste

Animals‘ Angels wird von der Polizei von Targoviste um Stellungnahme in einem Fall von Pferde-Misshandlung gebeten, der bereits vor etwa drei Jahren zur Anzeige gebracht wurde.

Animals‘ Angels hatte im Oktober und Dezember 2013 Recherchen zu den sogenannten ‚Zugproben‘ für Pferde auf Tiermärkten in Rumänien angestellt und mit den entstandenen Filmaufnahmen Anzeige bei der Polizei gestellt. Durch das Filmmaterial, auf dem zu sehen ist, wie Pferde unter brutalen Peitschenhieben dazu gezwungen werden, beschwerte und festgekettete Karren zu ziehen, konnten sechs beteiligte Personen identifiziert werden. Die zuständigen Behörden haben die Ermittlung gegen sie aufgenommen.

Animals‘ Angels erklärt gegenüber der Polizei, dass es nicht ausreicht, die o. g. Personen nur zu verurteilen, sondern dass der entsprechenden örtlichen Gemeinde endgültig klargemacht werden muss, dass Gewalt falsch ist. Besonders im Sinne der Kinder – der zukünftigen Generation – die an dieser beschämenden Praktik teilnahmen.