Schafe eng zusammengepfercht bei 36.5 °C von Frankreich nach Italien

Anda und Animals‘ Angels kontrollieren einen Tiertransporter mit Schafen aus Frankreich, die zu einem Schlachthof in Norditalien gebracht werden. Auf der Route steigen die Temperaturen auf 36,5 °C. Der Anblick der Schafe geht uns nahe. Sie stehen eng zusammengepfercht mit knirschenden Zähnen auf dem Lkw. Sie haben keinen Platz, um sich während der über 12-stündigen Fahrt hinzulegen. Zudem müssen wir davon ausgehen, dass sie unterwegs auch kein Wasser bekommen haben.

Bei solch hohen Temperaturen dürften Tiertransporte überhaupt nicht abgefertigt werden, bzw. müssten – wenn überhaupt – nachts stattfinden. Zudem fordert das Gesetz, die Ladedichte bei hohen Temperaturen zu reduzieren. In diesem Fall war sie viel zu hoch.

Anda und Animals‘ Angels werden wegen der unsäglichen Transportbedingungen gegen den spanischen Transporteur vorgehen und eine Beschwerde beim zuständigen Ministerium in Frankreich einreichen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

Animals‘ Angels kontrolliert Tiertransporte auf der Route zwischen Spanien und Italien. Wir stoßen auf einen Transport...

Weiterlesen