Tansania: Besuch am Landwirtschafts-Trainings-Institut in Mabuki, Tag 3

Nach unserer Exkursion am Vortag zum Rinder- und Ziegenmarkt sprechen wir die gemeinsam mit den Studierenden über ihre Erlebnisse: die positiven Beobachtungen sowie auch die dokumentierten Probleme. Anhand der Notizen, die sie am Vortag gemacht haben, berechnen wir die erlaubte Ladedichte der gestern am Markt beladenen Rindertransporter. Das Ergebnis: Jeder hat mehr als doppelt so viele Tiere geladen wie gesetzlich erlaubt.  Mit Fokus auf die Überladungen diskutieren wir zum Abschluss Lösungen und Wege, wie man erreichen kann, dass sich die Händler am Markt an die Tierschutzvorschriften halten.

Wir bedanken uns für die sehr herzliche Aufnahme in Mabuki und für drei motivierende, spannende Tage mit der diesjährigen Abschlussklasse des Colleges. Wir werden mit der Collegeleitung in engem Kontakt bleiben und sicherstellen, dass unser Schulungsprogramm einen festen Platz in der Ausbildung der Studierenden findet.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten