Termin bei Veterinäramt in Spanien: Unterbesetzte Ämter – unzureichende Kontrollen

Einen vollkommen überladenen Tiertransport mit jungen Pferden von Spanien nach Italien hat Animals‘ Angels im Oktober begleitet und von den italienischen Behörden kontrollieren lassen. Heute sind wir beim Veterinäramt in Spanien, das den Transport abgefertigt hatte.

Bei dem Gespräch wird schnell klar: Das größte Problem ist, dass die Amtstierärzte die Transporte nicht zu Gesicht bekommen. Das Gesetz schreibt leider keine Kontrollen vor Ort bei der Beladung von Tiertransporten über lange Strecken vor. Da die Veterinärämter in der Region unterbesetzt sind, haben sie keine Kapazitäten für freiwillige Kontrollen.

Doch die Tierärzte stimmen uns zu, dass durch effiziente Kontrolle vor Ort viele Verstöße vermieden und vor allem Tierleid während der langen Transporte verringert werden kann. Sie wollen sich deshalb bei ihrem Ministerium dafür stark machen, dass Amtstierärzte für Vorortkontrollen von Langstrecken-Tiertransporten eingesetzt werden.

Anda und Animals‘ Angels werden diese Forderung unterstützen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten