Tiertransporte in der EU: Schweine bei Hitze von Dänemark nach Griechenland transportiert

Ein Team von Animals‘ Angels ist im Einsatz an der Grenze zwischen Bulgarien und Griechenland. Das Thermometer zeigt 33 °C als ein Tiertransport mit dänischen Ferkeln die Grenze überquert. Wir können nur kurz nach den Tieren sehen, da die Grenzkontrolle nicht lange dauert.

Fast alle Ferkel schlafen auf einer dünnen Schicht schmutziger Einstreu. Sie liegen dicht an dicht nebeneinander. Wir beschließen den Transport zu begleiten, um bei Oscar, Oliver, Karl und den anderen Ferkeln zu sein. Nach einer halben Stunde hält der Transport an einem Kontrollposten und lädt die Tiere dort ab, damit sie mindestens 24 Stunden lang ruhen und fressen können.

Wir können nicht herausfinden, wohin die Ferkel transportiert werden. Doch wieder einmal sind wir schockiert, wie viele Länder die jungen Tiere bereits durchqueren mussten. Immerhin können sie sich nun ausruhen, bevor der Transport weitergeht. Dennoch müssen die Behörden endlich Verantwortung zeigen: Keine Tiertransporte bei Hitze über lange Strecke mehr! Die Gefahr für die Tiere ist zu groß. Wir werden weitere Informationen über diesen Transport einholen und uns mit den Behörden auseinandersetzen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten