Wir fordern gemeinsam: Tiertransporte während der Corona-Pandemie aussetzen!

Gemeinsam mit rund 30 Tierschutzorganisationen rufen wir derzeit die EU und die Mitgliedsstaaten auf, grenzüberschreitende Transporte einzustellen. Außerdem sollen die sogenannten Langstreckentransporte ausgesetzt werden, also Transporte, die länger als acht Stunden dauern.

Denn mehr denn je besteht die Gefahr, dass Tiertransporte in Staus und an Grenzen stecken bleiben, Tiere nicht abgeladen und versorgt werden können und behördliche Unterstützung nicht zur Verfügung steht. Gleichzeitig muss es einen Zuchtstopp geben, um zu verhindern, dass Ställe überfüllt werden und die Landwirte nicht mehr wissen wie sie unverkäufliche Tiere versorgen sollen.

Auch die Tiertransportunternehmen rufen wir auf, den Transport auszusetzen, um Tiere und Mitarbeiter zu schützen.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten