Projektleitung

Projektleitung: Julia Havenstein
Julia
E-Mail

Unser Projekt: Langstrecken-Tiertransporte in der EU

In Europa hat in den 1990er Jahren unsere Arbeit bei den Tieren begonnen. Seit über 15 Jahren sind wir hier bei den Tieren auf Autobahnen, an Schlachthöfen, Sammelstellen und Märkten. Wir trainieren Polizisten und halten Fachvorträge für Veterinäre und politische Entscheidungsträger. Wir stellen Strafanzeigen bei festgestellten Verstößen und publizieren unsere Beobachtungen und Erfahrungen.

Animals' Angels hat in den letzten 20 Jahren in Europa viel für die Tiere auf den Transportern erreicht:

  • Die Transportbedingungen haben sich seit den 1990er Jahren grundsätzlich verbessert – auch wenn die Transportzeiten nach wie vor viel zu lang und die Transportbedingungen inakzeptabel sind. [mehr]
  • Die Polizei in den EU-Mitgliedsstaaten ist erheblich besser als früher ausgebildet für Kontrollen von Tiertransportern, viele Beamte sind hochmotiviert im Hinblick auf  einen strengen Vollzug der Gesetze. [mehr]
  • Viele Amtsveterinäre sind sensibilisiert für das Leiden der Tiere auf den Transportern und erheblich mehr Tierärzte als früher greifen aktiv ein.
  • Das zum Bersten gefüllte Animals' Angels Archiv mit Material aus 15 Jahren Einsatz auf der Straße bedient Anfragen aus Wissenschaft, Politik und Medien. [mehr]
  • Aufgrund unserer 8hours-Kampagne haben über 1 Million EU-Bürger sowie das EU Parlament ein klares Nein zu Langstreckentransporten zum Ausdruck gebracht. [mehr]