Kontakt

Animals' Angels
Rossertstraße 8
D-60323 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 - 707 981 70
Mo - Fr von 09.00 - 13.00 Uhr
Telefax +49 (0)69 - 707 981 729

Zum Kontaktformular

Spendenkonto Deutschland
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN:
DE87 4306 0967 6027 9592 01
BIC: GENO DEM1 GLS

Spendenkonto Schweiz
Stiftung Animals' Angels Schweiz
Basler Kantonalbank
Clearing-Nr.: 770
Konto: 16 5508 0830 6
Postkonto: 40-61-4
IBAN:
CH54 0077 0016 5508 0830 6

Spenden

Projekt Südamerika

Transporteinsatz in Chile: Vier Tage auf dem Schiff

Tiertransport zur See, ChileAnimals' Angels ist im Süden von Chile im Einsatz. Wir sind auf der Fähre von Puerto Natales nach Puerto Montt, um vor Ort zu dokumentieren, unter welchen Bedingungen Rinder und Pferde auf dieser Route transportiert werden. Es sind vor allem Transporter mit ‚Mast'rinder, Kühen und Pferden, die jede Woche auf der 4 Tage dauernden Fährüberfahrt zu finden sind.

Auf unserer Fähre sind drei Transporter. In einem sehen wir Rinder. Die Tiere haben kein Wasser und sind so eng geladen, dass sie sich während der gesamten Transportzeit nicht hinlegen können. In zwei weiteren Transportern sind Pferde geladen. Da wir als Passagiere nicht auf dem „Fracht“deck gestattet sind, ist es nicht einfach, Informationen über den Zustand der Tiere zu erhalten oder die Transporter zu kontrollieren. Dennoch gelingt es uns, genug Informationen zu sammeln, um bei den Behörden eine Beschwerde einzureichen. Von einem der Fahrer erfahren wir, dass eine der Stuten unterwegs gestorben ist, nachdem sie mit einem Eimer getränkt wurde, in dem sich Säurereste befanden. Wir nennen sie Emilia. Laut dem Fahrer passiert es häufig, dass Tiere die Fährüberfahrt nicht überleben.

Im Jahr 2016 wurden mehr als 12.000 Rinder auf dieser Fährroute transportiert. Die Transporte verstoßen gegen die Vorgaben der Chilenischen Tierschutzgesetzgebung. Für uns heißt es daher jetzt: Berichte schreiben, Behörden kontaktieren und sich dafür einsetzen, dass sich für die Tiere etwas an dieser untragbaren Situation ändert.