Kontakt

Animals' Angels
Rossertstraße 8
D-60323 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 - 707 981 70
Mo - Fr von 09.00 - 13.00 Uhr
Telefax +49 (0)69 - 707 981 729

Zum Kontaktformular

Spendenkonto Deutschland
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN:
DE87 4306 0967 6027 9592 01
BIC: GENO DEM1 GLS

Spendenkonto Schweiz
Stiftung Animals' Angels Schweiz
Basler Kantonalbank
Clearing-Nr.: 770
Konto: 16 5508 0830 6
Postkonto: 40-61-4
IBAN:
CH54 0077 0016 5508 0830 6

Spenden

8hours Chronologie

2017 - Juli
Die 8hours-Petition wird nach erneuter Prüfung vom Petitionskomitee endgültig geschlossen. Die EU-Kommission lehnt eine Anpassung der EU-Tierschutz-Transportverordnung ab und will stattdessen die Durchsetzung durch die Mitgliedsstaaten verbessern.

2016 – 19. April
Animals' Angels Gründerin Christa Blanke kommentiert die 8hours Petition vor dem Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments. Der Ausschuss beschließt ohne Gegenstimmen, bezüglich einer Transportzeitbegrenzung die Stellungnahme des Transportausschusses und des Landwirtschaftsausschusses einzuholen. Die Petition bleibt damit weiterhin offen.

2014 - März
Im März 2014 erhält Animals‘ Angels ein Schreiben des Petitionskomitees. Laut Komitee ist inzwischen nicht nur die Europäische Kommission sondern auch der Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung des EU-Parlaments in die Prüfung der 8hours Petition einbezogen. Das Komitee nimmt unser Anliegen sehr ernst – und wird uns über weitere Schritte in Kenntnis setzen.

2013 - 16. September
Animals‘ Angels ist in Brüssel, um im Beisein von MEPs und Kommissaren vor dem Petitionskomitee über das 8hours Anliegen zu sprechen. Animals‘ Angels bittet das Komitee auch zu untersuchen, warum die EU-Kommission bisher nichts unternommen hat, um angemessen auf den Willen der EU-Bürger und des EU-Parlaments zu reagieren.

2013 – Juni
Zwei Jahre 8hours unter der Leitung von Animals‘ Angels. Wir haben Unvorstellbares erreicht. Doch die finanzielle und personelle Belastung der Kampagne wird für unsere kleine Organisation zu groß. Animals‘ Angels bietet die gesamte 8hours-Kampagne verschiedenen großen, finanzstarken Organisationen zur Übernahme und Weiterführung an – leider erfolglos. Im Juni 2013 beendet Animals‘ Angels die Öffentlichkeitskampagne und führt 8hours von nun an „hinter den Kulissen“, in den politischen Gremien in Brüssel, weiter.

2012 - 12. Dezember
In einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments stimmen 552 EU-Parlamentarier für den Report von Janusz Wojciechowski. Der vom polnischen Abgeordneten in Eigeninitiative vorgelegte Bericht fordert von der EU-Kommission eine Reihe von Verbesserungen für Tiertransporte innerhalb Europas. Auch die 8 Stunden Forderung wird in diesem Dokument wiederholt.

2012 - August / September
Um den Druck auf John Dalli zu erhöhen plant Animals' Angels eine Konferenz in dessen Heimatland Malta. Am 28.9. startet die Konferenz mit dem Titel "Animal Suffering in Long-Distance Transport: Ask John Dalli" mit vielen prominenten Rednern. Überraschend erscheint auch John Dalli selbst zur Konferenz, der jedoch weiterhin sein Versprechen nicht einlösen will.

2012 - Oktober
Animals' Angels untersucht die Folgen von Lebendtier-Exporten aus der EU in Drittländer (Libanon). Die schockierenden Ergebnisse werden verwendet, um die für Dezember geplante Abstimmung im EU-Parlament über den Wojciechowski Report günstig zu beeinflussen.

2012 - Juni
Ein Vertreter von John Dalli dementiert die Zusage des Kommissars. Mehr als 30.000 Beschwerdebriefe erreichen dessen Büro in den kommenden Tagen. Zu den Vorgängen äußert sich der Kommissar dennoch nicht.

2012 – Juni
Animals‘ Angels reicht im Juni 2012 die gesammelten Unterschriften beim Petitionskomitee des Europäischen Parlaments in Brüssel ein.

2012 - 7. Juni
Die gesammelten Unterschriften werden bei einem Treffen mit EU-Kommissar John Dalli (Gesundheit und Verbraucherschutz) offiziell dessen Kabinett übergeben. Der Kommissar versichert, dem Aufruf des Parlaments bis 2014 nachzukommen.

2012 - 9. Mai
Die EU-Parlament Komitees ENVI und TRAN schließen sich der 8 Stunden Forderung an.

2012 - Mai
Die Unterschriftensammlung von 8hours geht zu Ende. Das Endergebnis: 1.103.248 EU-Bürger unterschreiben die Petition.

2012 - April
Die 8hours Broschüre wird auf Englisch veröffentlicht. Mit zahlreichen Informationen und Argumenten soll sie die Thematik für eine breitere Öffentlichkeit zugänglich machen und von der Notwendigkeit von 8hours überzeugen. Wenig später erscheint sie auch auf Deutsch.

2012 - 15. März
Die Lobbyarbeit der letzten Monate hat sich gelohnt: 395 EU-Parlamentarier unterschreiben die Schriftliche Erklärung. Damit spricht sich eine deutliche Mehrheit des EU-Parlaments für die 8 Stunden Forderung aus und die EU-Kommission kann erfolgreich zur Tätigkeit aufgerufen werden.

2012 - Februar
Einen Monat vor der geplanten Abstimmung über WD 49/2011 im Europäischen Parlament geht die Lobbyarbeit der Aktivisten in die entscheidende Phase. EU-Parlamentarier und ihre Parteien müssen von der Dringlichkeit des Themas überzeugt werden.

2012 - Januar
Bereits Anfang 2012 erreicht die 8hours Petition ihr Wunschziel: 1 Million Unterschriften.

2011 - November
Die EU-Parlamentarier Esther De Lange, Pavel Poc, Andrea Zanoni, Carl Schlyter und Dan Jørgensen bringen die Schriftliche Erklärung WD 49/2011 ins EU-Parlament ein, die von der EU-Kommission eine Umsetzung der 8 Stunden Regelung fordert.

2011 - Frühjahr
Beginn der Europaweiten Unterschriftensammlung. Ziel: Mindestens 1 Million Unterschriften für die 8 Stunden Forderung. Über das Online Portal 8hours.eu kann die Petition von jedem volljährigen EU-Bürger unterschrieben werden. Darüber hinaus sammeln Unterstützer aus vielen Ländern Europas Unterschriften auf den Straßen und während Vor-Ort Aktionen.

2011 - Frühjahr
Animals' Angels wird Schirmherr der 8hours Kampagne. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit wird die Kampagne binnen weniger Monate von mehr als 80 Europäischen Tierschutzorganisationen unterstützt.

 

2008
8hours wird von Dan Jørgensen und einem Stellvertreter der Eurogroup for Animals initiiert.