Pferde nicht mehr tagelang angebunden – Anbindestangen auf dem Markt in Havelberg wurden entfernt

Bereits im dritten Jahr besucht Animals‘ Angels den Havelberger Pferdemarkt im Norden Deutschlands. Der Markt ist eine Großveranstaltung mit Trödelmarkt und Fahrgeschäften und zog dieses Jahr über 180.000 Besucher an.

Neben dem Vergnügungspark werden eben auch Tiere zum Verkauf angeboten: Pferde, Kaninchen, Meerschweinchen, Hunde und Vögel. Die letzten Jahre haben wir besonders die teilweise ständige Anbindehaltung von Pferden kritisiert: viele wurden nicht nur zur ‚Präsentation‘ an diesen Stangen angebunden, sondern schlicht Tag und Nacht dort gelassen. Im Gespräch mit Marktleitung und Veterinäramt und in ausführlichen Berichten haben wir jeweils unsere Beobachtungen mitgeteilt und Empfehlungen ausgesprochen.

Deshalb freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr keine Anbindestangen mehr vorgefunden haben – sie wurden von der Marktleitung kurzerhand entfernt, um der ständigen Anbindehaltung vorzubeugen. So fanden wir in diesem Jahr alle Pferde in Panelboxen vor. Wir begrüßen diese Initiative sehr!

Dennoch ist es fraglich, ob im Jahr 2019 tatsächlich noch Tiere an einem Markt wie Ware ausgestellt werden müssen. Während mehrerer Tage von Menschenmassen besichtigt und angefasst zu werden und häufig einem hohen Lärmpegel ausgesetzt zu sein, ist sicherlich eine stressige Belastung, vor allem für die scheuen Nager.

Unsere Beobachtungen teilen wir auch dieses Jahr wieder den zuständigen Personen und Behörden mit und hoffen weiterhin auf Fortschritte für die Tiere und eine gute Zusammenarbeit.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten