07.10.2014 | Tiermarktkontrolle in Kozlow Biskupi

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert das Team von Viva Interwencje einen Tiermarkt in Kozlow Biskupi. Das Team beobachtet viele Fälle von Gewaltanwendung und ungeeigneter Unterbringung.

Ein Bulle, stark verängstigt durch die Tatsache, dass er von aggressiven Fremden gezogen wird, bricht zusammen. Die Bauern schlagen und reißen an ihm, damit er wieder aufsteht.

Im Bereich für Pferde versucht eine Gruppe von Bauern ein Pferd auf einen Anhänger zu verladen. Unter ihnen sind zwei etwa 10 Jahre alte Jungen, die sich ebenso aggressiv verhalten, wie ihre erwachsenen Begleiter. Sehr oft setzen sie die Peitsche ein, selbst zum Vergnügen.

Ein Veterinär schreitet ein, aber sobald er die Szenerie verlässt, geht es so weiter wie vorher. Dennoch ist das Team ein wenig erleichtert, dass er es wenigstens versucht. Die Erleichterung verfliegt jedoch, als das Team den Veterinär beim Einkauf im Gemischtwarenbereich entdeckt, anstatt den Verkauf der Tiere zu überwachen.

Das Team wird sich erneut an die lokale Veterinärbehörde wenden, um eine Erklärung für dieses unprofessionelle Verhalten zu fordern.