10.04.2014 | Kontrolle einer Pferdehaltung

Im Auftrag von Animals’ Angels kontrolliert Viva! Interwencje eine Pferdehaltung in Wola Jankoswka. Unter entsetzlichen Bedingungen werden im Stall zwei Pferde und ein Pony gehalten.

Der Boden ist beinahe knietief mit Exkrementen bedeckt. Aufgrund mangelnder Hufpflege haben alle Tiere schwere Fehlstellungen. Die älteste Stute, Kasia, leidet an einer großen, unbehandelten Wunde am Bein – wahrscheinlich ein Tumor. Pony Bobi hat aufgrund der Huffehlstellung eine Verkürzung an den Beinmuskeln. Beide Pferde sind abgemagert und dreckig.

Das Team bringt in Erfahrung, dass sich die Tiere aufgrund eines Ehestreits in solch vernachlässigtem Zustand befinden. Die Verantwortung für die Tiere wurde dabei zwischen den Eheleuten hin und her gereicht.

Das Team entscheidet sich, die Tiere einzufordern und sie umgehend behandeln zu lassen. Allein die Verladung von Kasia dauert eine Stunde, da sie auf ihrem kranken Bein nicht stehen kann. Weil sich die Tiere in derart vernachlässigtem Zustand befanden sieht der Besitzer, trotz guter Kooperation, einer Strafanzeige entgegen.