25.02.2016 | Kontrolle des Rindermarktes in Pugu

Animals' Angels kontrolliert den Rindermarkt in Pugu, Tansania

Animals' Angels kontrolliert erneut den Rinder- und Ziegenmarkt Pugu in Tansanias Hauptstadt Dar es Salaam.

Als wir vor über einem Jahr das erste Mal auf dem Markt waren haben wir im Anschluss ein kleines Projekt mit der lokalen Organisation Taweso gegründet, um etwas gegen die Missstände zu unternehmen. Inzwischen hat sich einiges geändert: es gibt Wasser und Futter für die Tiere, ein Wassertrog mit vier Tränkebecken aus Beton wurde errichtet, sowie eine neue Seitenwand für eine der Rampen und es werden keine groben Schlagstöcke mehr zum Verkauf angeboten und unsere Flugblätter stoßen auf große Aufmerksamkeit.

Aber die Stimmung bei den Verladungen ist nach wie vor angespannt und aggressiv. Die Transporte werden noch immer absolut überladen, die Verladungen sind chaotisch und brutal.

Doch auch wenn es hier noch viel zu tun gibt: für tansanische Verhältnisse und die Tatsache, dass sich auf dem Markt noch niemand jemals um Tierschutz von ‚Nutz'tieren gekümmert hat, haben wir hier schon unglaublich viel erreichen können.

Wir besprechen die Missstände mit der Marktleitung und reichen beim Ministerium eine Beschwerde über den Markt ein.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten

Helena bei den Tieren
Die schwer verletzte Kuh Mileya liegt auf der Ladefläche eines Kleintransporters in Bulgarien
Arbeiter traktieren die Schweine mit Elektrobetreibern bei der Entladung am Schlachthof in Bulgarien.
Tiertransport in der EU
Tiertransport Kanaren
Animals' Angels als Tutor bei Lehrgang über Tierschutz beim Transport